Netzwerktagung Wirbelsäule 2019
Metropolregion Nürnberg

13. November 2019 • Nürnberg

Netzwerktagung Wirbelsäule 2019
Metropolregion Nürnberg

13. November 2019 • Nürnberg

Kongressdetails

Downloads

Print-File

Grußwort

Operationen an der Wirbelsäule werden aus den verschiedensten Gründen indiziert und durchgeführt: Wirbelbrüche nach Traumen, Bandscheibenvorfälle mit Schädigung von Nervenstrukturen, Tumoren, welche die Integrität der Wirbelsäule betreffen, sind nur einige Beispiele.  Der größte Teil der Eingriffe wird aber nicht wegen unmittelbarer Bedrohung der Neurostrukturen oder mechanischen Insuffizienz der Wirbelsäule durchgeführt, sondern zur Behandlung von Schmerzen.

Während für viele Patienten eine Operation als letzter Ausweg aus ihrer Schmerzsituation gesehen wird, stellt sich die Situation für erfahrene Wirbelsäulenchirurgen in vielen Fällen anders dar. Eine chronische degenerative Veränderung, eine Fehlstatik oder Ähnliches kann eine Indikation für ein frühzeitiges operatives Vorgehen sein.
Die Statistik lehrt uns aber, dass diese Wirbelsäuleneingriffe nicht immer erfolgreich sind – „failed back surgery“ ist hier das Stichwort.

Mit der Netzwerktagung 2019 wollen wir die Diskussion suchen, uns mit den individuellen Vorstellungen der Operateure, aber auch der Kollegen, die aus anderen Fächern kommen, auseinandersetzen und von den Erfahrungen aus der Praxis profitieren.
Wir freuen uns erneut auf ein kollegiales Zusammensein.
Ihr Organisationsteam

Frank Rainer Abel
Hermann Josef Bail
Bertram Böhm
Klaus John Schnake
Uwe Vieweg